Übergang Oberschule

Was kommt nach der Grundschule?

Für Eltern (und Kinder!) ist es nicht ganz einfach die passende Schule nach der Grundschule zu finden. Wir helfen mit Infos.

Wie funktioniert die Anmeldung und das Aufnahmeverfahren, was beinhaltet die sogenannte Förderprognose und welche Formulare müssen von wem ausgefüllt werden, hier eine schon etwas ältere Übersicht als Download, die aber immer noch einen guten Überblick bietet:  "Übergang in die Oberschule - Eine Information für Eltern" hier als Download

Die Schule bietet dazu einen Informationsabend an (Herr Schega):

Übergang in die Oberschule in der

Aula orangenes Haus

Mittwoch, den 28. November 2018



+++


Viele Sekundarschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien stellen sich an Tagen der offenen Tür oder Informationsabenden vor. So weit uns Termine bekannt sind, führen wir sie im Abschnitt "Welche Oberschule" für eine subjektive Auswahl an Schulen auf. Hier sind auch die Websiten der Schulen aufgeführt.
+++
Es kommen auch einige Schulen in die Nürtingen Grundschule, um sich vorzustellen. Welche Schulen sich wann vorstellen, stellen wir hier vor, sobald uns die Schulleitung informiert.

Oberschulbörse  

Aula orangenes Haus

Mittwoch, den 05. Dezember 2018

Teilnehmende Schulen werden noch bekannt gegeben

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!



+++
Die Nürtingen-Grundschule arbeitet, mit anderen Grundschulen aus dem Kiez, eng mit der Refik-Veseli-Schule zusammen, deren neues Schulkonzept Eltern, PädagogInnen und Schulleiter von mehreren Kreuzberger Grundschulen mitentwickelt haben . Hierüber berichten wir in einer eigenen Rubrik.

Schulwegweiser der Senatsverwaltung Übergang Oberschule

Im Schulwegweiser des Berliner Senats finden Eltern und alle Schülerinnen und Schüler, die auf die weiterführenden Schulen wechseln, Informationen zu den vielfältigen Angeboten der einzelnen Schularten.
Hier werden Themen wie Schularten in Berlin, Fremdsprachenwahl, Begabungsförderung und Ganztagsangebote vorgestellt; es gibt Hinweise zum Anmeldeverfahren und ein Verzeichnis der weiterführenden Schulen www.berlin.de/schulvz sowie Tipps, wie man die richtige Schule finden kann. 

 

Anmeldung Oberschulen im Schuljahr 2019

Die Anmeldung für die weiterführenden Schulen

Der Anmeldezeitraum für den Übergang in die Jahrgangsstufe 7 an weiterführenden Schulen ist für das Schuljahr 2019/20 vom 12. Februar bis 20. Februar 2019.

  • In dieser Zeit melden die Eltern ihr Kind in der Erstwunschschule an. Sie können auch einen Zweit- und Drittwunsch angeben. Bei der Anmeldung müssen der Anmeldebogen und die Förderprognose vorgelegt werden.

Mai 2019: Die Schulträger der aufnehmenden Schulen übersenden den Eltern die Aufnahmebescheide der Erst-, Zweit- und Drittwunsch-Schulen.

Juni 2019: Die Schulträger der Bewerberwohnorte benennen den Eltern der an den Erst-, Zweit- und Drittwunsch-Schulen nicht aufgenommenen Bewerber/innen mit Fristsetzung eine aufnahmefähige Schule und weisen ggf. im Anschluss eine Schule zu.

Juni 2019: Die aufnehmenden Schulen übersenden den Eltern die Aufnahmebescheide. Die Schulträger der Bewerberwohnorte übersenden die Zuweisungsbescheide.

20.09.16

"Bildungspfadfinder" - Beratung zur Schullaufbahn

Zwei Expertinnen für Schullaufbahnen bieten donnerstags ab 16:30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 2 in 12165 Berlin-Zehlendorf eine Bildungs- und Schullaufbahnberatung an. Sie informieren über

  • die verschiedenen Angebote der Schulen in Berlin,
  • die Vorschriften für die Schulwahl,
  • die Fremdsprachenangebote in den Berliner Schulen
  • andere Wahlmöglichkeiten (z. B. Kurswahlen in der Oberstufe)
  • Inklusionsangebote
  • Möglichkeiten des Schulwechsels
  • verschiedene Bildungsabschlüsse (MSA, Fachhochschulreife, Abitur)
  • Auslandsaufenthalte während der Schulzeit
  • Freiwilligendienste nach der Schulzeit
  • Alternativen bei Schulabbruch

Anmeldung unter 90299-2419 

Weitere Infos auf: www.bildungspfadfinder.de

08.02.14

Neuerungen im Schulgesetz: Übergang Oberschule/Sprachtests/Auslandsaufenthalte

Berlins Bildungssenat hat sich auf Reformen im Schulgesetz geeinigt. Die geplanten Änderungen sollen im Februar im Bildungsausschuss und dann Anfang März beschlossen werden. Gelten sollen sie bereits für die Oberschulaufnahme zum kommenden Schuljahr. Die Zusagen zu den Oberschulen würden dann im April auf Basis der geltenden Rechtslage erteilt werden.

Die wichtigsten Veränderungen:

  • Vorrang für Bezirkskinder: Falls ein Kind nicht an seiner Erstwunschschule aufgenommen werden kann, hat ein Kind aus dem Bezirk der Wunschschule an seiner Zweit- oder Drittwunschschule Vorrang vor anderen Kindern. 
  • Vorrang für Geschwisterkinder: Sie sollen in weiterführenden Schulen bevorzugt aufgenommen werden. Diese Regelung soll auch für Kinder gelten, die nicht miteinander verwandt sind. Entscheidend ist, dass sie gemeinsam in einer Familie aufwachsen.
  • Verpflichtende Beratungsgespräche: Bei einer Grundschul-Durchschnittsnote ab 3,0 müssen Eltern in Zukunft ein verbindliches Beratungsgespräch führen, wenn ihr Kind trotzdem aufs Gymnasium gehen soll.
  • Verpflichtende Sprachtests: Eltern, die ihre Kinder nicht zu den verbindlichen vorschulischen Sprachtests schicken, müssen mit einem Bußgeld von bis zu 2500 Euro rechnen. Ein Bußgeld droht auch, wenn Kinder mit Defiziten im letzten Jahr vor der Schule nicht an der Sprachförderung in der Kindertagesstätte teilnehmen.
  • Auslandsaufenthalte erleichtert: Künftig wird es für SchülerInnen in Gymnasien leichter, die zehnte Klasse im Ausland zu verbringen: Sie müssen nicht vorzeitig zurückkehren, um an den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss teilzunehmen. Stattdessen werden die Leistungen im 1. Semester der 11. Klasse als Probezeit gewertet. Falls die Leistungen nicht reichen, müssen der SchülerInnen in die 10. Klasse zurück.

Montessori-Pädagogik auch nach der Grundschule

Aus der DVD "Treibhäuser der Zukunft. Wie Schulen in Deutschland gelingen" von Reinhard Kahl, www.archiv-der-zukunft.de. Ein Vorbild für viele Schulen: die Montessorischule in Potsdam, 2007 mit dem deutschen Schulpreis 2007 ausgezeichnet wurde  http://www.youtube.com.