Kurze Vorstellung

Warum heißen wir "Nürtingen-Grundschule"?

1958 hat die damalige Kreisstadt Nürtingen eine Partnerschaft für unsere Schule übernommen. Seit dem stehen wir im engen Kontakt mit dem heutigen Landkreis Esslingen in Baden – Württemberg. Fast jedes Jahr fahren Klassen für 2 Wochen ins dortige Schullandheim Lichteneck. Zur Würdigung dieser Freundschaft trägt heißt unsere Schule "Nürtingen-Grundschule". 

Verlässliche Halbtagsschule im offenen Ganztagsbetrieb

Seit 1995 werden an unserer Schule Kinder auf der Basis der Montessori – Pädagogik unterrichtet. Diese Pädagogik orientiert sich am Kind mit seinem Bedürfnis nach Aktivität und Selbstbestimmung. Kernstück des Unterrichts ist die „Freiarbeit“, in der die Kinder gemäß ihres Lerntempos Lesen, Schreiben und Rechnen mit Hilfe spezieller Unterrichtsmaterialien lernen. Seit dem Schuljahr 2006/07 werden alle Lernanfänger in Montessori – Klassen aufgenommen. Die Klassen sind jahrgangsübergreifend organisiert. Die Kinder der Lernjahre 1, 2 und 3 bilden eine Gruppe und die Kinder der Lernjahre 4, 5 und 6.

Gemeinsam mit dem Schülerhaus (Hort) arbeiten wir an einer Rhythmisierung des Unterrichts, um so den Lernfluß der Kinder zu fördern.

Integration – gemeinsame Erziehung „behinderter“ und „nicht behinderter“ Kinder

In vielen Klassen werden Kinder mit besonderem Förderbedarf unterrichtet. An der Schule arbeiten vier Sonderpädagogen, die mit den entsprechenden Fachdiensten zusammenarbeiten. Die Grundschullehrerinnen bilden sich entsprechend fort.

Mehr Infos im Schulweb.