„Karl & Knäcke lernen Räubern“ von Kirsten Reinhardt

Datum: 14.11.2020

Uhrzeit: 11:00

Ort: Aula

Lesung

karl-und-kncke-lernen-rubern

"Traute, Schneid, Courage und Mut – wilde Räuber, Spucke, Blut!" 

Karl und Knäcke wären gerne die wildesten Räuber der ganzen Stadt. Doch eines Tages stellen sie fest, dass sie eigentlich noch nie etwas geräubert haben. Das muss anders werden! Und so beschließen die beiden, das Räubern zu lernen. Was folgt, ist eine Bildungsreise auf Räuberart durch unterschiedliche Milieus (und, öh, ja: Behausungen!) und mächtiger Kohldampf, dem Abhilfe geschaffen werden muss und überhaupt: sieben Nächte großes Abenteuer! Und am Ende wissen Karl und Knäcke , was sie eigentlich immer schon waren...

„Kannawoniwasein! Manchmal kriegt man einfach die Krise“ von Martin Muser

Datum: 22.11.2020

Uhrzeit: 11:00

Ort: Aula

Lesung

Buch_Kannawoniwasein_2020

Band 3 der Bestsellerserie

Jola besucht Finn in Berlin, um sich »in der Tzitti« mal ein wenig umzusehen. Die beiden ziehen mit Finns Freund Carlo durch Kreuzberg, sind bei einem echten Filmdreh dabei und helfen zwischendurch ein bisschen im Altersheim aus. Und sie fahren Leichenwagen – Jolas großer Traum! Aber eigentlich ist Jola ja in die Stadt gekommen, um mal so richtig Party zu machen. Da trifft es sich gut, dass Finns Mutter kurzfristig auf Dienstreise muss. Und als sich Finn und Jola spätabends aus der Wohnung ausschließen, geht die Party auch schon los.

„Sonne, Moon und Sterne“ von Lara Schützsack

Datum: 18.11.2020

Uhrzeit: 16.30

Ort: Aula

Lesung

Schützsack Sonne, Moon

Warum die elfjährige Gustav ›Gustav‹ genannt wird, weiß niemand so genau, es ist für diese Geschichte aber auch nicht so wichtig. Der Sommer steht vor der Tür, und Gustavs Eltern haben den Familienurlaub in Dänemark abgesagt. Sie haben nämlich Midlife-Crisis (das ist Pubertät für Eltern) und brauchen Abstand. Zu allem Überfluss bekommt Gustav Busen, und wie bitteschön soll man mit zwei Erbsen auf der Brust ins Freibad gehen, als wäre alles wie immer? Gustav spürt, dass dieser Sommer das Ende von vielem Vertrauten ist – und der Anfang von allem!

Zart, poetisch und liebevoll schreibt Lara Schützsack von den winzigen Verschiebungen, die das Erwachsenwerden mit sich bringen, und die manchmal, vollkommen unbemerkt, ein kleines Erdbeben auslösen können.

Lara Schützsack hat einen Roman über den Eintritt in die Pubertät geschrieben, der alle Facetten dieser gefühlsintensiven Zeit darzustellen vermag. Gleichzeitig nimmt sie Familienbilder auf, wie sie überall vorkommen und zeigt unverblümt, welche Folgen die Handlungen oder Lebenweisen der Erwachsenen für die Entwicklung der Kinder haben. Trotzdem gelingt es ihr, während des ganzen Romans eine positive Ausstrahlung beizubehalten.

kinderbuch-couch.de

„Drachenleuchten“ von Valija Zinck

Datum: 30.09.2020

Uhrzeit: 16.30

Ort: Aula

Lesung

Buch_Drachenleuchten

Die Geschwister Janka und Johann haben bei ihrer Nachbarin Frau Tossilo einen echten Drachen entdeckt. Mitten in der Großstadt! Es ist der Beginn einer Freundschaft und eines unglaublichen Abenteuers. Denn bald kommt ihnen der Konzern Black West auf die Spur, der seinen Drachen um jeden Preis zurückhaben will. Auch mit Gewalt. Johann gelingt es in allerletzter Sekunde, Janka, Frau Tossilo, den Drachen und sich selbst in ein harmloses Computerspiel zu beamen. Doch die phantastische Welt des Spiels ist viel gefährlicher, als es scheint …

Die heißersehnte Fortsetzung von »Drachenerwachen«!

Cornelia Funke zu »Drachenerwachen«:
»Valija Zinck ist eine aufregende neue Stimme unter den Geschichtenerzählern dieser Welt. Hätte ich sie als Kind in den Regalen meiner Bücherei flüstern hören, hätte ich mich wie ein erfolgreicher Schatzjäger gefühlt und sie gleich nach Hause getragen.«